Osmium Portfoliotheorie
Fakten zu Osmium für die Portfolio-Optimierung

Fakten zu Osmium für die Portfolio-Optimierung

Kristallines Osmium ist das achte, letzte, edelste, dichteste und seltenste Edelmetall.
Es besitzt die höchste Wertdichte aller nichtradioaktiven Elemente.

Osmium Basis Fakten:

  • Ist Teil der Gruppe der acht Edelmetalle.
  • Die in der Erdkruste vorliegende Menge an Osmium liegt vermutlich bei 17 m³.
  • Global abbaubares Vorkommen liegt zwischen einem und zwei Kubikmetern (22 Tonnen bis 44 Tonnen)
  • Die jährliche weltweite Produktion liegt bei circa einer Tonne. Davon können maximal 250 kg pro Jahr kristallisiert werden
  • Nur Roh-Osmium, gesinterte Osmium-Cubes und Osmium Schmelzperlen sind durch Bildung von Osmiumtetroxid giftige Materialien, die nicht in private Hand gehören
  • Kristallisiertes Osmium ist nicht gesundheitsschädlich und besitzt die herausragendsten Eigenschaften unter den Edelmetallen.
  • Es wird als Diversifikation von vermögenden Investoren für die Portfoliooptimierung und in der high-end Schmuck Industrie genutzt.

Eigenschaften:

  • Osmium ist das dichteste aller stabilen Elemente und chemischen Verbindungen auf der Erde.
  • Osmium ist auf Basis seiner gescannten Kristallstruktur absolut unfälschbar.
  • Osmium besitzt einen Kompressionsmodul von 462 GPa, der höher liegt als der von Diamanten.
  • Osmium hat die höchste Abriebfestigkeit und ist ein ausgezeichneter Gammastrahlenschutz.
  • Es besitzt einen unvergleichlicher Glanz, der auch Diamanten bei Weitem übertrifft.

Meilensteine und Entwicklung:

Osmium wurde 1804 von Smithson Tennant in London entdeckt. In seiner Rohform ist Osmium chemisch reaktiv und als Gefahrstoff eingestuft. Daher ist der Besitz von Roh Osmium meist auf Spezialchemieunternehmen beschränkt und die Anwendungen sind begrenzt.

Im Jahr 2013 wurde es möglich Roh Osmium zu kristallisieren. Kristallines Osmium ist inaktiv und völlig unbedenklich mit den für ein Edelmetall typischen Eigenschaften. Sein charakteristischer silberblauer Glanz macht kristallines Osmium ideal für hochwertigen Schmuck und luxuriöse Accessoires.

Seit 2014 bereitet das Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH mit Sitz in Deutschland die globale Markteinführung vor, um die Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit des in der Schweiz ansässigen Kristallisationsprozesses sicherzustellen und eine Governance für sichere Transaktionen zu etablieren.

Seit 2017 werden weltweit auf fünf Kontinenten angeschlossene Osmium-Institute gegründet, um die lokale Marktdurchdringung zu fördern und die Zertifizierung zu verwalten.

Aktuell gibt es in über 25 Ländern bereits Osmium Institute. Laufend kommen neue Länder hinzu. Kristallines Osmium ist noch ein "Geheimtipp" für Investoren, wird aber in den nächsten Jahren, als achtes und letztes Edelmetall in aller Munde sein.

Chancen mit Osmium:

Osmium wird im Markt als Anlagemetall und Schmuckmetall gesehen. 97 Prozent des Osmiums sind in Investorenhand. Der Anteil des Schmuckmarktes ist gering, steigt jedoch stetig. Es könnte noch viele weitere Anwendungen geben, die sich aus den besonderen Eigenschaften des Osmiums ergeben, jedoch ist für jede dieser Anwendungsoptionen Osmium zu selten und auch zu teuer.

Anleger setzen also langfristig in erster Linie darauf, dass Osmium durch seine Seltenheit für Juweliere immer schlechter zu erwerben sein wird. In Zukunft werden die privaten und institutionellen Anleger den Schmuckmarkt mit kristallinem Osmium in Form von z.B. Osmium Barren, Osmium Diamonds und Osmium Stars versorgen. Damit wird Osmium noch seltener. Es ist zu erwarten, dass der Osmiumpreis deshalb trotz seiner Schwankungen in erster Linie steigen wird.

Immer mehr steigt auch die Verwendung von Osmium in Schmuck in Mischung mit Metallen wie Gold, Silber, Platin oder Titan zur Herstellung von spektakulären Schmuckstücken. Da die Schmuckstücke in privater Hand verbleiben, kann aus ihnen das Osmium nicht zurückgewonnen werden. Dies hat seinen Grund im Recycling, denn Osmium verliert bei einer weiteren Verarbeitung seine Kristallstruktur und damit seinen „Fingerabdruck“ in Form seines Oberflächenscans.

Echtheit von kristallinem Osmium:

Osmium ist das absolut unfälschbare Metall.

Die Kristallstruktur ist bereits auf einem einzigen Quadratmillimeter circa 10.000-fach sicherer zu identifizieren als ein Fingerabdruck.

Osmium kann nicht mit einem Kern aus einem anderen Metall erstellt werden, da die Dichte des anderen Metalls weit unter der von Osmium liegen würde.

Kristallisierbar ist Osmium nur durch ein einziges Unternehmen weltweit, welches den Prozess in einer 40 jährigen Forschungszeit erarbeitet hat. Es sind 160 Prozesse nötig, um dieses Verfahren abzubilden. Damit kann die Kristallisation nicht umgangen werden.

Wo kann man kristallines Osmium für die Portfolio-Optimierung kaufen?

Osmium erhält man auf der gesamten Welt nur bei zertifizierten Osmium Fachhändlern, die Osmium ausschließlich mit einem Echtheitszertifikat ausliefern, welches vom "Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zerfifizierung von Osmium" in Deutschland ausgestellt wird und für jedes Teil mit einem achtstelligen Buchstaben-Zahlencode verbunden ist. Der Code ist im Internet auf der Seite www.osmium-identification-code.com einzugeben, um das Zertifikat zu erhalten oder die Echtheit beim privaten Ankauf zu bestätigen. Gerne unterstützen allerdings auch die Osmium-Institute bei Kauf, Verkauf und Echtheitsnachweis.

Osmium wird als achtes Edelmetall für Investoren physisch in Barren Form oder als Disk ausgeliefert und nicht als Wertpapier oder Zertifikat gehandelt. 

Hier gehts zum internationalen Osmium Online Shop
 

zum Osmium Online Shop

 

 

 
© 2022
Fenster schließen
Fakten zu Osmium für die Portfolio-Optimierung